Jetzt die Krise als Chance nutzen

Webinartag Gestärkt aus der Krise hervorgehen

Keiner von uns kann Krise. Manch einer ist Hals über Kopf ins Home-Office verfrachtet worden. Vieles fühlt sich ungewohnt an.

  • Wie führt man ein Team von Zuhause?
  • Wie meistert man technische Stolpersteine?
  • Welche Aufgaben kann der Vertrieb jetzt anpacken?

Mancher steckt den Kopf in den Sand und legt die Hände in den Schoß und wartet bis der Spuck vorbei ist.

Weiterlesen

Kundenservice in Corona Zeiten

Der Corona Virus macht uns deutlich, wie verletzlich unsere Organisation letztendlich ist. Die Medien übertreffen sich mit Empfehlungen und Warnungen. Unternehmen lassen sich aber nicht einfach schließen und die Mitarbeiter in den Zwangsurlaub schicken.
Der Kundenservice muss aufrechterhalten werden. Kunden erwarten Hilfe bei Problemen mit Produkten oder Dienstleistungen. In diesem Artikel finden Sie dazu konkrete Impulse mit Links zu weiterführenden Informationen:
•    Risiken minimieren

Weiterlesen

So kommen in der Personal Einsatzplanung Wunsch und Wirklichkeit zusammen

Prof. Dr. Florian Schümann, intercept Solutions

Autor:   Prof. Dr. Florian Schümann

Dass Mitarbeitermotivation und Kundenzufriedenheit korrelieren, ist hinreichend belegt (Emotional-Contagion-Theorie). Ein wichtiger Motivationsfaktor ist die Selbstbestimmung der Arbeitszeit. Der Artikel beschreibt, wie Bedarfsdeckung und Arbeitszeitsouveränität bestmöglich auf hohem Niveau in Einklang gebracht werden können.

Weiterlesen

Mit Social Stalking zur Buyer Persona

Leadmanagement Experte Jens Fuderholz

In der Kundenkommunikation hat sich die Aufgabe, eine Buyer Persona zu erstellen mittlerweile fast durchgesetzt. Die Idee hinter dem Konzept einer Buyer Persona ist, dass es im Marketing schon länger nicht mehr sinn- und wirkungsvoll ist, große Käufergruppen als Zielgruppen zu definieren und diese mit den üblichen Mitteln der werblichen Massenkommunikation anzusprechen. Wieso sollte Social Stalking bei der Entwicklung von Personas ein sinnvoller Weg sein? Und: Ist das nicht rechtlich überaus fragwürdig?

Weiterlesen