Messlösungen "Testing, Monitoring, Analysing"

Warum investieren über 70 % der TOP500 Unternehmen in VoIP Messtechnik?
Die zunehmende Integration von Echtzeitanwendungen stellt erhöhte Anforderungen an die Qualität und die Zuverlässigkeit der LAN- und WAN-Strecken. Die globalen Datenautobahnen sind überfüllt und einzelne VoIP/Video - Pakete laufen Gefahr auf den Transportstrecken hängen zu bleiben. Dies hat gravierende Folgen für die Unternehmen und wirkt den beabsichtigten Zielen einer Verbesserung der globalen Zusammenarbeit und der Kostensenkung im Kommunikationsbereich diametral entgegen. Die Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit - beides fundamentale Bausteine funktionierender Unternehmensnetzwerke – steigen kontinuierlich. Aus diesem Grund müssen die relevanten Parameter mit einer modernen VoIP/Video-Messtechnik erfasst werden.

Gibt es einen Return on Investement (ROI) für proaktive Sprach/Daten-Messtechnik?
Ja! Der ROI für den Einsatz proaktiver Messtechnik ergibt sich aus der schnellen und eindeutigen Lokalisierung von Fehlerquellen, welche für die schlechte Dienstequalität verantwortlich sind. Lotst man den Servicetechniker schnell an die richtige Fehlerstelle, trägt dieses wesentlich zur schnellen Behebung bzw. Wiederherstellung des Netzwerkbetriebs und der Verfügbarkeit der Anwendungen bei.

Lösungen
Messtechnik zur Qualitätsmessung und Qualitätssicherung in Next Generation Networks und UC-Umgebungen rund um die Themen „Testing, Monitoring und Analysing“ wird für Lösungen in den Themen Readiness Check, Certifying, Aktives End2End Monitoring und Troubleshooting eingesetzt.

Kunden aus den Bereichen Carrier, Service-Provider, Enterprise-Kunden, Systemintegratoren und IT-Dienstleister profitieren beim Einsatz durch:
Reduzierung von Kosten

  • bei Betrieb und Nutzung von NGN-Infrastrukturen
  • durch proaktive Erkennung von Störungen im Fehlerfall
  • durch schnelle Lokalisierung von Fehlerursachen
  • durch softwarebasierte Lösungen anstatt proprietärer Mess- und Test-Hardware

Kurze Implementierungszeiten beim Aufbau von VoIP- und Video-Infrastrukturen

Risikominimierung bei Implementierung und Betrieb von NGN-Echtzeit-Diensten

Sicherung der vereinbarten Service Qualität (SLA) gegenüber Dritten durch aktive Qualitäts- und Leistungsmessungen

Unser Partner (Reseller) für Nextragen-Lösungen beim CCN ist die Firma Telenet.

Readiness Check

UC-Projekte planbar machen

Readiness-Check – Sicherheit bei Migrations- und Implementierungsentscheidungen
Schnelle Sicherung der Service-Qualität!

  • Prüfung der Netzwerkinfrastruktur durch Generieren von UC-Netzwerklast zur Implementierung von VoIP- und Video-Lösungen
  • Frühzeitiges Erkennen, ob Handlungsbedarf im Infrastrukturbereich besteht, um einen reibungslosen Rollout zu gewährleisten
  • Sichere Kalkulationsbasis für die Migration auf VoIP und den Aufbau von Video-Conferencing-Lösungen

Nutzen

  • Folgekosten vermeiden
  • Projektrisiken kontrollieren
  • Projektlaufzeiten reduzieren
  • Betriebssicherheit vorbereite

Certifying

NGN-Projekte berechenbar machen

Certifying & Baseling – Sich gegenüber den Dienstleistern absichern
Sicherheit für alle Beteiligten!

  • Abnahmetests und -Messungen vor Inbetriebnahme von VoIP/ Video auf Basis echten UC-Traffics
  • Feststellung der Anfangsqualität von UC-Diensten innerhalb der gesamten Dienstekette (Carrier – Service-Provider – Kunde)
  • Qualifizierte und standardisierte Messergebnisse (ITU-Standards) als Ausgangsbasis für die Vereinbarung von Service-Level-Agreements

Nutzen

  • SLAs in Richtung Carrier und Service Provider absichern
  • Service-Performance sicherstellen
  • Im Störungsfall Verursacher identifizieren
  • Auseinandersetzungen vermeiden

End2End Monitoring

Nutzerzufriedenheit proaktiv sicherstellen und Dienstleister kontrollieren

Monitoring – Proaktive Sicherstellung und Dokumentation der Service-Qualität
Schnelle und effektive Sicherung der Service-Qualität!

  • Überwachung der Service-Qualität im gesamten Netz
  • Frühzeitige Erkennung von Störungen und Störquellen durch Ende-zu-Ende Überwachung und kurze Messzyklen
  • Überwachung der QoS und QoE durch standardisierte Messverfahren (ITU-Standards: PESQ, POLQA, PEVQ, E-Modell)
  • Automatische Alarmierung bei deutlichen Abweichungen von der Zielqualität
  • Beeinträchtigung der Nutzer durch proaktives Eingreifen vermeiden
  • Kontinuierliche Messung der Service-Qualität zur Einhaltung der SLA-Vereinbarungen seitens der Service-Provider und Carrier
  • Einheitliche und standardisierte Dokumentation der Monitoring-Ergebnisse für die interne sowie carrier- und providerseitige Qualitätssicherung
  • Autonome Messgegenstellen zur Vermeidung von Vor-Ort-Installationen

Nutzen

  • Sicherstellung der Nutzerzufriedenheit
  • Vermeidung von Störungen und Ausfälle
  • Einsparung von Folgekosten Effektives
  • Durchsetzen von Service-Level-Vereinbarungen

Troubleshooting

Ausfallzeiten auf ein Minimum reduzieren

Effiziente und schnelle Fehlerbehebung
Schnellstmögliche Wiederherstellung der Service-Qualität!

  • Aussagekräftige Ende-zu-Ende-Messungen der QoS und QoE auf Standard PC-Hardware ohne Beschaffung spezieller Messgeräte
  • Schnelles Erkennen der Fehlerursache und des betroffenen Netzwerk-Segments durch Ende-zu-Ende-Perspektive
  • Autonome Messgegenstellen zur Vermeidung von Vor-Ort-Installationen

Nutzen

  • Störungen bei Kunden im Tagesgeschäft minimieren
  • Reaktions- und Recovery-Zeiten im Störungsfall verkürzen
  • Kosten für Behebung von Störungen im Feld reduzieren