Videotraining – die perfekte Ergänzung für Ihr Präsenztraining

23. März 2015 - 10:53 -- admin

Videotraining – was ist daran neu? Nicht viel. Doch erst jetzt ist die Zeit gekommen, in der sich technische Voraussetzungen und Vorteile des Videotrainings so verbinden, dass es als effiziente Ergänzung zu klassischen Präsenztrainings eingesetzt werden kann.

Was sind die Vorteile des Videotrainings? Durch Videotraining können Präsenztrainings zielgerichtet nachgehalten werden. Oftmals ist es so, dass die Mitarbeiter nach einer Präsenzveranstaltung motiviert sind, das neu Gelernte in der Praxis umzusetzen. Doch schon nach wenigen Tagen treten erste Fragen, Herausforderungen oder Probleme auf. Genau hier setzt der Vorteil des Videotrainings an. Praktisch ohne Reisezeiten und -kosten zu verursachen, können Fragen und Probleme in Gruppen- oder Einzeltrainings bequem an Videoarbeitsplätzen geklärt und besprochen werden. Das fördert den Praxistransfer der Mitarbeiter und hält die vorhandene Motivation am Leben.

Stichpunkt Einzeltrainings. Hier verbirgt sich schon der zweite bemerkenswerte Vorteil des Videotrainings. In Präsenz sind Einzeltrainings ineffizient und verursachen ungerechtfertigte Kosten. Auf der anderen Seite gehen in Gruppenveranstaltungen die ganz individuellen Herausforderungen der Mitarbeiter unter oder finden nicht genug Raum. Im Videotraining bekommen sie diesen Raum - verbunden mit einer hohen Effizienz und geringen Kosten für beide Seiten.

Die flexible Einsetzbarkeit und kurze Dauer von Videotrainings stellt den dritten Vorteil dar. Denn die Trainingsmodule dauern nicht länger als eine Stunde. Dadurch müssen die Mitarbeiter nicht mehr ganze Tage aus dem Arbeitsalltag herausgenommen werden, sondern können in anrufschwachen Zeiten gezielt an Trainingsmaßnahmen teilnehmen.

Und wie funktioniert das Ganze? Für die Unternehmen ist so gut wie keine Technik nötig. Lediglich ein Browser mit aktiviertem Flash Plug-in, ein Headset und eine Webcam werden für das Videotraining benötig. Der Trainer kann von seinem Videoarbeitsplatz über eine Kommunikations-Software – z.B. Netviewer – die Videoübertragungen, das Teilen von Inhalten und Chats managen.

Fazit: Durch Videotraining ist es möglich, individuelle, kostengünstige und flexible Trainingseinheiten durchzuführen. Optimal ist dabei eine Verbindung von Präsenztraining und individueller Arbeit über Video oder Telefon. Thematisch gibt es kaum Grenzen: Ob Stimm- oder Argumentationstrainings oder  Produkt- und Projektschulungen - mit gut ausgebildeten Trainern und Coaches ist alles möglich.

Über den Autor: Martin Wittig leitet bei bfkm fingerhut+seidel  den Bereich Online-Training und Telefoncoaching.