Studie 2017: Investitionsziele 2017 im Überblick

16. Mai 2017 - 0:53 -- admin

Wie entwickelt sich das Investitionsklima 2017? Welche Bereiche werden davon profitieren, welche werden zurückgehen? 
Top-Investitionsziel bleibt wie im Vorjahr das Personal. So finden sich Personalbeschaffung (25 Prozent), Personalentwicklung (25 Prozent) sowie ACD (24 Prozent) und Akustik am Arbeitsplatz (23 Prozent) an der Spitze der Investitionsziele.

Betrachtet man mögliche Investitionsziele anhand ihrer Bedeutung für Contact Center, liegt das Thema Akustik klar an erster Stelle gefolgt von Personal Entwicklung/Beschaffung sowie CRM Software.

Die Top-Erstinvestitionen 2017

Schränkt man die Betrachtung auf erstmaligen Investitionsabsichten ein, zeigt sich ein niedrigeres Investitionsniveau als im Vorjahr. Es scheint, dass viele Contact Center sich bereits umfassend aufgestellt haben. 

Wie im Vorjahr ist der Bereich Chat mit 4 Prozent aller Befragten Top-Investitionsziel bei den Erstinvestitionen. Auf Platz 2 folgen Investitionen in Workflow Management. Die Beschleunigung von Geschäftsprozessen gewinnt in der digitalisierten Welt zunehmend an Bedeutung.

Investitionen: Gewinner und Verlierer

Im Vergleich zu 2016 gehen die geplanten Investitionen bei Personalbeschaffung (-13 Prozent) und Akustik (-9,5 Prozent) deutlich zurück. Sie bleiben aber immer noch Top-Investitionsziele. Überraschend stark zulegen konnten hingegen Dialer (+9 Prozent) für Outboundkampagnen und Sprachportale (+5 Prozent). 

 

 

 

Die ganze ContactCenter Investitionsstudie 2017 können sie hier kostenlos herunterladen: Investitionsstudie 2017